Einträge von Forschungszentrum Juelich

Zusammenführung der Nuklearkompetenzen in Jülich

Jülich, 8. Juni 2015. Das Forschungszentrum Jülich und die Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor GmbH (AVR) wollen ihre Nuklearkompetenzen am Standort Jülich zu einer neuen Gesellschaft zusammenführen. Unter dem Dach der Energiewerke Nord GmbH (EWN), deren Gesellschafter der Bund ist, soll ein neues Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern entstehen, das die gesamte nukleare Stilllegungs-, Rückbau- und Entsorgungskompetenz umfasst, […]

Aktueller Sachstand zu den AVR-Brennelementen

Jülich, 15.12.2014 – Das Forschungszentrum Jülich hat den Betreiber des Zwischenlagers Ahaus, die GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH (GNS), beauftragt, die Ende 2012 ruhend gestellten Genehmigungsanträge für den Transport und die Einlagerung der AVR-Brennelemente in Ahaus wieder aufzunehmen. Dieser Schritt erfolgt, da erst im Frühjahr 2015 nach Abschluss einer Umweltverträglichkeitsprüfung in den USA klar sein […]

AVR-Brennelemente: Atomrechtliche Anordnung

Jülich, 02.07.2014 – Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW (Wirtschaftsministerium NRW) hat als zuständige Atomaufsicht eine atomrechtliche Anordnung zur Entfernung der AVR-Brennelemente aus dem bestehenden Zwischenlager in Jülich (nachfolgend: AVR-Behälterlager) erlassen. Das Forschungszentrum Jülich ist demnach verpflichtet, ein Konzept zur Entfernung der AVR-Brennelemente aus dem AVR-Behälterlager vorzulegen. In diesem Konzept ist […]

AVR-Expertengruppe legt Bericht vor

26. April, Jülich – Das Forschungszentrum Jülich und die Arbeitsgemeinschaft Versuchsreaktor hatten 2011 eine unabhängige Expertengruppe beauftragt, die Betriebsgeschichte des 1988 stillgelegten AVR-Reaktors aufzuarbeiten. Die Experten haben ihre Arbeit nun abgeschlossen und die Ergebnisse stehen zum Download zur Verfügung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Fragen einzusenden, die die Experten bei einer öffentlichen Veranstaltung am 10. […]

AVR-Brennelemente: Atomaufsicht erteilt weitere Anordnung

17.12.2013 – Im Genehmigungsverfahren zur weiteren Aufbewahrung der AVR-Brennelemente im bestehenden Zwischenlager auf dem Gelände des Forschungszentrums Jülich hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) als zuständige Behörde mitgeteilt, dass die Genehmigung nicht bis zum 31.12.2013 erteilt werden kann, da die Nachweisführung zu Anforderungen aus dem Genehmigungsverfahren erheblich aufwendiger war als angenommen. Die zuständige Atomaufsichtsbehörde des […]

AVR-Brennelemente: Baumaßnahmen erforderlich

Im Genehmigungsverfahren zur weiteren Aufbewahrung der AVR-Brennelemente im bestehenden Zwischenlager auf dem Gelände des Forschungszentrums Jülich hat das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) als zuständige Behörde mitgeteilt, dass als Voraussetzung für die Erteilung einer Genehmigung zusätzliche bauliche Maßnahmen erforderlich sind. Da diese Baumaßnahmen erst im Jahr 2014 abgeschlossen werden können, kann die Genehmigung nicht bis zum […]

AVR-Brennelemente: Atomaufsicht erteilt Anordnung

Die zuständige Atomaufsichtsbehörde des Landes Nordrhein-Westfalen, das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, hat dem Forschungszentrum Jülich wie angekündigt die atomrechtliche Anordnung zur weiteren Aufbewahrung der AVR-Brennelemente im bestehenden Zwischenlager auf dem Gelände des Forschungszentrums Jülich erteilt. Das Forschungszentrum wird damit auch nach dem 30. Juni 2013 die sichere und rechtskonforme Lagerung der […]

AVR-Brennelemente: Zur Berichterstattung von Radio Rur

Das Forschungszentrum Jülich hat alle im Genehmigungsverfahren geforderten Unterlagen beim Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) fristgerecht zur Prüfung eingereicht. Es ist gängige Praxis, dass bei einem derart komplexen Vorgang, wie einem atomrechtlichen Genehmigungsverfahren mit mehreren hundert eingereichten Unterlagen, einzelne Unterlagen im Rahmen der Begutachtung einem ständigen fachlichen Austausch zwischen Antragssteller, Genehmigungsbehörde und atomrechtlichen Gutachter unterliegen und […]

AVR-Behälterlager: Ergebnisse des Stresstests

Bei den im Auftrag des Bundesumweltministeriums von der Entsorgungskommission (ESK) durchgeführten Stresstests zur Bewertung von Zwischenlagern für bestrahlte Brennelemente und Wärme entwickelnde radioaktive Abfälle in Deutschland wurde auch das AVR-Behälterlager Jülich geprüft. Die Ergebnisse des Stresstests der ESK zeigen auf, dass das AVR-Behälterlager in Jülich sicher ist und in jeglicher Hinsicht den Auslegungsanforderungen der bestehenden […]

Ergebnisse der 89. Aufsichtsratssitzung

Jülich, 14. November 2012. Heute hat die 89. ordentliche Sitzung des Aufsichtsrats des Forschungszentrums Jülich stattgefunden. Der Aufsichtsrat des Forschungszentrums Jülich hat sich in dieser Sitzung erneut mit dem weiteren Umgang mit den AVR-Brennelementen befasst. Der Aufsichtsrat des Forschungszentrums Jülich hat dazu folgende Beschlüsse gefasst: Weiterer Umgang mit den AVR-Brennelementen Der Aufsichtsrat nimmt den Bericht […]